Mundgesundheit – vor allem in Zeiten von Corona wichtig

Mittwoch 10. Feb

Liebe Patienten,

man sagt nicht umsonst „Gesund beginnt im Mund“. Schlechte Zähne sind nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern können sich auch auf den allgemeinen Gesundheitszustand auswirken. Erste Studien liefern nun sogar Ergebnisse, dass sie Covid 19 Verläufe beeinflussen können.

Die deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. verweist zum Beispiel auf eine aktuelle Studie*, die im englischsprachigen Fachblatt „Journal of Clinical Periodontology“ veröffentlich wurde, nach dem Covid-19 Patienten mit Parodontitis im Schnitt 3,5-mal häufiger auf die der Intensivstation behandelt und 4,5-mal häufiger beatmet werden mussten.

Die Parodontitis ist also ähnlich wie andere Vorerkrankungen als Risikofaktor für schwere Verläufe von Covid-19 anzusehen. Es wird daher dringend geraten, auch in Zeiten der Pandemie die Zahnpflege nicht zu vernachlässigen und Zahnarztbesuche nicht aufzuschieben.

In unserer Praxis sind alle unsere Schutzmaßnahmen auf höchstem Niveau, damit Sie und unsere Mitarbeiter bestmöglich geschützt sind. Wir lüften noch regelmäßiger, desinfizieren alle Kontaktflächen und möchten Sie bitten sich bei Betreten der Praxis die Hände zu desinfizieren.

Außerdem messen wir als weiteren Indikator bei betreten der Praxis Ihre Temperatur kontaktlos am Handgelenk. Wir arbeiten mit festen Bestellzeiten, damit nicht so viele Menschen gleichzeitig in der Praxis anwesend sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich in der momentanen Situation leider keine Begleitpersonen (ausgenommen natürlich ein Elternteil oder eine Person bei hilfebedürftigen Patienten) in der Praxis aufhalten dürfen.

Sprechen Sie uns gerne an, falls Sie Rückfragen oder Unsicherheiten haben. Wir sind gerne für Sie da.

Herzliche Grüße

Ihre Praxis Zahnleben

*Zugrundeliegende Studie: Journal of Clinical Periodontology: „Association between periodontitis and severity of COVID‐19 infection: a case‐control study“